Die Reihenfolge

für die Aufdeckung eines Skandales:

Immer sind gemeinsame, von der Gesellschaft festgelegte Werte verletzt, die zu  Unordnung  führen.

Die Reihenfolge für die Skandal-Aufdeckung:
1. Vertrauen von einem Opfer, das sich an jemand wendet, dem zugetraut wird, dass er helfen kann, jenseits der Machtapparate-Industrie.
2. Der Aufdecker wiederum benötigt Mitgefühl mit den Opfern. (ohne finanzielle Interessen!)
3. Damit auf die Skandale aufmerksam gemacht werden kann, braucht er Ausdauer über Jahrzehnte, weil „nicht sein kann, was nicht sein darf“
4. ungeheueren Mut! Denn immer wird dann, mithilfe von Eigeninteresse eines (Judas-)Freundes, Freunderlwirtschaft und Korruption das Leben und/oder dessen Arbeit zerstört.
Fazit:
Somit wird jeder, der auf einen Skandal aufmerksam macht, mittellos in den Untergrund gedrängt, verunfallt oder früher ans Kreuz genagelt. Das wissen wir doch!

Diese Wahrheit / Reihenfolge ist im übrigen das Kennzeichen für jede Korruption. Die Ursache jedes Skandals liegt somit immer in einem ethisch-menschlichem Versagen.
Gedeckt durch eine gesellschaftliche (Un-) Ordnung, die immer das Recht und das Kapital auf ihrer Seite hat. Und wenn das nicht reicht, machen sie auch vor psychiatrischen Falschgutachten keinen Bogen!
Aber – immer entsteht dadurch eine neue Ordnung für das gesellschaftliche Leben.
Durch eine Besinnung auf die gemeinsamen Werte, an welchem sich jeder orientieren will, kann und mag.

Leave a Reply

Möchten Sie auch immer aktuell informiert sein? Abonnieren Sie meinenNewsletter